Selfie mit SJCAM 5000+
Allgemein,  Fotografie,  Reisen

The 2015 Jesusheavenrace

Unser legendärer Roadtrip führte uns dieses Jahr an die Toskanische Riviera. Es war Ausgabe Nr. 14 und begann mit einem kleinem Dämpfer.

Mit zwei kurzen Pick-Up Stopps in Salzburg und Innsbruck gewannen wir den Brenner und kamen um 4:30 Uhr in Livorno an.

Corsica Ferries - war wohl nix

Wir starteten den Versuch auf die Fähre nach Korsika zu kommen, die um 08:30 ablegte. Leider hatten Sie kein Platzerl mehr für uns frei. 190cm Fahrzeughöhe sind die Obergrenze und unser T5 maß 199cm.

Bar La Vela - Livorno

Also begannen wir den italienischen Morgen traditionell mit Cappucino und Cornetti in der Bar La Vela in Livorno.

Spiaggia Bianco - Rossignano SolvaySpiaggio Bianco - Rossignano Solvay

Als nächstes zog es uns nach Rossignano Solvay. Dürfte eine ziemlich hässliche Industriestadt sein, aber der Strand ist unglaublich schön. Er heisst Spiaggia Bianco und der Name ist Programm. Schon von Weitem leuchtet einem der weisse Sand entgegen. Bis auf ein paar Wellenreiter war er auch noch menschenleer.

Wir bliesen die Via Aurelia hinunter was eine ziemlich holprige Angelegenheit war und einen kleinen Kollateralschaden am Bus verursachte. Das Blinkergehäuse brauch aus sein Verankerung.

Die nächste Strandbesichtigung in Follonica – italienstyle wie wir ihn lieben – aber leider um diese Jahreszeit alles Bum-Fest zu und der Hunger war schon enorm.

Camping Baia VerdePuntAla Campingresort

Also weiter nach Punta Ala und am Campingplatz Baia Verde eingecheckt. Ein 2-Sterne Refugium auf dem die Kiefern gerade ihre Samen abstießen. Eine höllische Kombination aus vollflächiger Pollenschicht im Fahrzeuginnenraum und Hocktoilette im Sanitärbereich. In der Campingplatzreste vom PuntAla Campingresort verspeisten wir jedoch nobles Chianina-Rind was dem ersten Tag doch noch einen schönen Abschluss verlieh.

 

Street Scene - La Spezia

Am nächsten Morgen spazierten wir durch den Gardini Publicci in La Spezia und futterten im „Florencia“ am Hafen alles Mögliche was das Meer hergibt.

Hot and Wet in Portovenere Am Weg zur Chiesa di San Pietro - PortovenereByron's Grotte - PortovenereChillin at the Shore

Weiter gings nach Portovenere – DER Entdeckung von JHR 2015. Hier waren noch die letzten Überreste der Audi Tron Sailing Series zu sehen und mit der Byron’s Grotte und der Chiesa di San Pietro ein unglaublich schöner Flecken Erde.

Campingplatz Gianna -LericiCampingplatz Gianna - Lerici

Zur Nachtruhe begaben wir uns am Campingplatz Gianna in Lerici hoch über dem Meer.

Campingplatz Gianna - Lerici

Wenn einem morgens die ersten Sonnenstrahlen durch die Seitenscheibe kitzeln hat man einen traumhaften Ausblick über die Bucht von La Spezia. Das sind die wirklich schönen Seiten des gepflegten Mobilismus.

 

Selfie mit SJCAM 5000+

Am Morgen gabs Cappucino und Cornetti in Lerici, ein entzückendes Städtchen. Dann gings wieder Richtung Norden nach Mantova.

Am Weg nach MantovaPiazza Sordello, Mantova MN, ItalienFiat Topolino Treffen auf dem Piazza SordelloStreet Scene - Via Broletto - MantovaBikesBasilica di Sant'Andrea - Mantova

Die riesige Basilika di Sant’Andrea ist echt fesch und am Abend ist in den Strassen und Restaurants auch ordentlich was los. Den Aperitiv nahmen wir in einer Strandbar am Lago di Mezzo ein, in der gerade die Wahlveranstaltung eines beliebten Kommunalpolotikers stattfand. Geschlafen wurde am Wohnmobilstellplatz der bequem zu Fuß zu erreichen ist.

 

Racing Idylle - Polster, Mag, Cam.

Der letzte Tag stand wie immer im Zeichen der Heimreise die wir mit einem Burger in der Coffeebar Innsbruck ausklingen ließen.

Als Fotokameras kamen folgende Geräte zum Einsatz:

Canon 100D + Tamron 17-50 2.8 VC

Olympus PEN E-PL7 + 14-42 EZ

Motorola Moto G

SJCAM SJ 5000+

Bearbeitet wurden alle Bilder mit Alienskin Exposure 7 Fujifilm Velvia Filmsimulation.

Als Videokamera kam noch eine Panasonic HX-WA30 zum Einsatz.

Michael Heigl ist Betreiber des Blogs "Brainsonic". Er lebt in St. Valentin / Niederösterreich und berichtet über seine Stadt, Fotografie und Musik.

%d Bloggern gefällt das: