Allgemein,  Fotografie

Der Hammer, der immer trifft

Zwei Seelen wohnen in meiner Brust. Ich hab ja ein Faible für Underdogs und so kam es vor gut 2 Jahren, dass ich mir eine spiegellose Systemkamera, die Fuji X-E1gekauft habe.  Ein sexy Teil, voll Retro, klein, leicht, super.

Die Bilder aus dieser Kamera sind exzellent. Fuji macht da wirklich einen super Job. Ich finde die Farben grandios und der Dynamikumfang ist auch herausragend. Sie ist so gut, das ich meine Canon 60D Spiegelreflex eigentlich kaum mehr verwendet hab. Ausser zum Filmen – da ist sie unschlagbar.

Am WocheProcessed with VSCOcam with f2 presetnende hab ich mich aber dazu entschlossen, die Canon 60D nicht nur als Backup im Kofferraum mitzuhaben sondern sie mir zusätzlich umzuhängen. Eine Bekannte hat geheiratet und und ich wollte die Canon mithaben um mit dem 85mm Objektiv kleine Details herausholen zu können. Auf der Fuji hatte ich zunächst das 18-55mm drauf. Im Laufe des Tages stellte sich aber das 10-24mm auf der Fuji und das 85mm auf der Canon als die praktischere Kombi heraus. Besonders in der Kirche war das 85mm 1.4 er unschlagbar.
So sehr ich die kleine Fuji liebe, so ehrlich muss man auch sein: Im Hardcoreeinsatz bei einer Hochzeit geht halt doch nix über eine schnelle Spiegelreflex – da beißt die Fuji einfach ab.
Schneller Wechsel von Situationen, Indoor-Outdoor, Treffsicherheit vom Autofokus, da ist die Canon einfach besser. Die Fotos der Canon haben vielleicht nicht ganz den unbeschreiblichen Glamour der Fuji aber der Hammer trifft einfach JEDES Mal. Und darauf kommts bei einer Hochzeit schließlich an. Unwiederbringliche Momente festzuhalten. Die Schnelligkeit der Canon ist beeindruckend, ich hatte es schon fast vergessen.

Zuhause zum herumprobieren und wenn ich Zeit habe, mich mit dem Motiv auseinanderzusetzen – dann greife ich zur Fuji.
Gehts im Live Einsatz heiß her, Reportage, Live Konzerte, Action – dann Canon.

Administrator - Michael Heigl ist Betreiber des Blogs "Brainsonic". Er lebt in St. Valentin / Niederösterreich und berichtet über seine Stadt, Fotografie und Musik.