Allgemein,  Bands & Music,  Events

Österreichs Top-Elektroniker

Die Cremé de la Cremé der österreichischen Electronic Szene war im Linzer Posthof zu Gast.

Ages kannte ich bereits, „Leyya“ und „Ant Antic“ nicht. Im mittleren Saal des Posthof gaben sich die Bands der elektronischen Mukke hin. Ant Antic eröffneten zu Zweit den Abend. Ein extrem reduziertes Drumset und eine Keyboarder/Sampler/Sänger – Kombination produzierten äusserst coole Beats. Leyya aus Wien standen mit Sängerin auf der Bühne und auch Ages hatten eine Sängerin und einen Rapper mit an Board.

Ant Antic
Ant Antic

Eine Frage qäult mich noch: Gibt’s eigentlich eine vorgeschriebene Maximallautstärke bei Konzerten? Das könnte nämlich demnächst ein Grund werden, nicht mehr auf Livekonzerte zu gehen. Zimmerlautstärke kann ich nämlich zuhause auch. Es kommt der Wunsch auf, eine CD zu kaufen und zuhause mal richtig aufzudrehen. Früher wars immer umgekehrt. Die Hose beim Konzert zitterte und wir bauten uns Lautsprecher und Subwoofer um annähernd das spezielle Live-Feeling aufkommen zu lassen. Wir konnten uns in der 1. Reihe direkt vor den Lautsprechern während des Konzerts locker unterhalten! Ja wo gibt’s den sowas 🙂

Zumal die Electronic-Sounds ja optimal für Bauchkribbeln geeignet wären!

Leyya im Posthof Linz
Leyya

 

Ages im Posthof Linz
Ages

Alle Fotos mit dem Microsoft Lumia 640 und Alien Skin Exposure X.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.